Schrecklicher Unfall im Chiemgau

Traktor überschlägt und begräbt den Fahrer unter sich - tot

Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
1 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
2 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
3 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
4 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
5 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
6 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
7 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.
8 von 16
Der Unfallort am Dienstag bei Matzing.

Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagnachmittag in der Nähe von Matzing, einem Ortsteil von Traunreut.

Traunreut - Ein 75-Jähriger war mit seinem Oldtimer-Bulldog auf einem Forstweg unterwegs. An einer Böschung kam er vom Weg ab, das Fahrzeug kippte um, überschlug sich und begrub letztlich den Mann unter sich. Hierbei wurde der Fahrer eingeklemmt und tödlich verletzt. Wieso der Mann mit dem Traktor vom Weg abkam, ist unbekannt. Ein Gutachter soll die Unfallursache näher ermitteln. 

An den Unglücksort wurde auch der Rettungshubscgrauber Christoph 14 gerufen, jedoch kam jede Hilfe zu spät. Auch die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Umland, die innerhalb von wenigen Minuten an der Einsatzstelle waren, konnten nichts mehr tun. Das Kriseninterventionsteam der Malteser kümmerte sich um die Angehörigen des Opfers an der Unfallstelle. 

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Horrorcrash auf der B12: VW-Fahrer stirbt nach Kollision mit Lkw
Horrorcrash auf der B12: VW-Fahrer stirbt nach Kollision mit Lkw
Nach Kollision mit Tanne: Peugeot völlig zertrümmert 
Nach Kollision mit Tanne: Peugeot völlig zertrümmert 
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.