Besitzer wussten von nichts

McDonald's baut Weg auf fremdes Grundstück

+
Der Weg des Anstoßes: Mitten über eine private Wiese hat eine Fastfoodkette einen Gehweg asphaltieren lassen.

Höchstadt an der Aisch - Ein Ehepaar wunderte sich über Bauarbeiten auf ihrem eigenen, bisher unberührten Grundstück. Von einem auf den anderen Tag führt plötzlich ein Fußweg zum benachbarten McDonald's.

Wenn eine Behörde sich auf die andere verlässt, kann das schief gehen: McDonald's hat in Höchstadt an der Aisch einen geteerten Weg bauen lassen - ohne das Wissen der Grundstückseigentümer.

Wie die Nürnberger Zeitung berichtete, führt er über die einst unberührte Wiese eines Ehepaares zur Filiale des Burgerbraters.

Als sich die Besitzer über die Bauarbeiter auf ihrem Grundstück wunderten und im Rathaus nachfragten, wurden sie erst zum Landratsamt und dann zum Straßenbauamt geschickt. „Überall bekamen wir zu hören: "Davon wissen wir nichts"“, sagte das Paar der Zeitung.

tz.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

merkur-online.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

Bürgermeister Gerald Brehm (Junge Liste) bestätigte den „bedauerlichen Vorfall“, den er so erklärt: Das von McDonald's beauftragte Planungsbüro ging davon aus, dass das Grundstück der Stadt gehört - und von der gab es eine Erlaubnis zum Bauen.

Alle anderen Behörden, die auch noch zustimmen mussten, nahmen an, dass die Frage des Eigentums geklärt ist. Jetzt soll ein Gutachter den Wert des Grundstücks schätzen, damit das Ehepaar entschädigt wird.

lby

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück

Kommentare