Serienmörder Horst David - seine Opfer, seine Briefe, sein Film

1 von 7
Serienmörder Horst David - seine Opfer, seine Briefe, sein Film
2 von 7
Sein Gesicht wirkt unauffällig: Horst David , der Mann, dem die Frauen vertrauten, wurde 1995 zu lebenslanger Haft verurteilt. Aus Briefen, die er im Gefängnis schrieb, entstand unter anderem das Dokudrama "Der Mann, dem die Frauen vertrauten".
3 von 7
Barbara Ernst (59, l.), getötet am 10. April 1981 und Maria Bergmann (67), ermordet am 27. Oktober 1992.
4 von 7
Kunigunde Thoss (84) starb am 10. Januar 1992.
5 von 7
Die Fotos zeigen vier Opfer (im Uhrzeigersinn): die Prostituierte Waltraud Frank (24), ermordet am 22. August 1975, Fatima Grossart (23), getötet am 24. August 1975, Mathilde Steindl (85), ermordet am 7. September 1993, Marta Lorenz (67), getötet am 26. Oktober 1983.
6 von 7
Ulrich Tukur als Horst David beim Morden: Szenenausschnitt aus der NDR-Produktion über den Würger von Regensburg .
7 von 7
Schlüpft für das Dokudrama in die Rolle Frauen-Killers: David Tukur

Auch interessant

Meistgesehen

Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Aufatmen im Landkreis Rosenheim: Weltkriegs-Bombe entschärft
Aufatmen im Landkreis Rosenheim: Weltkriegs-Bombe entschärft

Kommentare