Vanessa (12) erstochen: Das grausame Verbrechen von Gersthofen

1 von 9
In der Nacht vom Rosenmontag (11.02.2002) wurde in Gersthofen bei Augsburg die zwölfjährige Vanessa in ihrem Kinderzimmer von einem 19 Jahre alten Mann erstochen.
2 von 9
Vanessas Mörder hatte sich mit einer Totenkopfmaske verkleidet.
3 von 9
Vanessas Mörder hatte sich mit einer Totenkopfmaske verkleidet.
4 von 9
Bei einer Tatortbegehung wurden die Angaben im Geständnis mit den Spuren vor Ort abgeglichen (Archivfoto vom 26.02.2002). Links total verhüllt in einem weißen Schutzanzug der damals mutmaßliche Täter.
5 von 9
Bei einer Tatortbegehung wurden die Angaben im Geständnis mit den Spuren vor Ort abgeglichen (Archivfoto vom 26.02.2002). Rechts total verhüllt in einem weißen Schutzanzug der damals mutmaßliche Täter.
6 von 9
Der 20-jährige Täter saß während der Verhandlung in Augsburg hinter einer Panzerglasscheibe. Er wurde angeklagt die 12-jährige Schülerin Vanessa getötet zu haben. (Archivfoto vom 27.01.2003).
7 von 9
Vanessas Freundinnen haben zum Gedenken an das Mädchen Blumen und Kerzen aufgestellt.
8 von 9
Vanessas Freundinnen haben zum Gedenken an das Mädchen Blumen und Kerzen aufgestellt.

Auch interessant

Meistgesehen

Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.