1. tz
  2. Bayern

Mehr als 600 000 Besucher bei der Landesgartenschau

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Rosenheim - Mit 600 000 Besuchern zur Halbzeit hat die Landesgartenschau in Rosenheim bisherige Erwartungen schon übertroffen.

Nach 164 Tagen zogen die Veranstalter am Mittwoch eine durchweg positive Bilanz. Wie sie am Mittwoch bekanntgaben, haben trotz Dauerregen, Überschwemmungen und Hitzewellen bisher rund 606 000 Besucher die seit 23. April laufende Schau besucht. “Wir haben noch 67 Tage vor uns ­ die erwarteten 800 000 Gäste schaffen wir leicht“, lautete die Prognose von Geschäftsführerin Dagmar Voß.

Rosenheims Bürgermeisterin Gabriele Bauer und Agrarminister Helmut Brunner (beide CSU) rechnen sogar damit, bis zum Ende am 3. Oktober die magische Besucherzahl von einer Million zu erreichen. “Die Ausstellung macht einfach gute Laune ­ 500 000 Sommerblumen tragen natürlich zum Wohlbefinden bei“, sagte Brunner. Und so blühe in Rosenheim auch das Geschäft: 30 bis 40 Prozent Umsatzsteigerung konnten die Geschäfte und Restaurants den Angaben zufolge verbuchen.Die 15. Landesgartenschau in der Stadt am Inn ist noch bis zum 3. Oktober unter dem Motto “Innspiration“ mit Themenschwerpunkt Wasser zu sehen. An den Gesamtinvestitionen von zehn Millionen Euro hat sich der Freistaat mit 4,7 Millionen Euro beteiligt, weitere knapp zwei Millionen Euro kamen von Bund und Europäischer Union.

Auch interessant

Kommentare