Feuer unter Kontrolle 

Mehrere Autos brennen in Würzburger Tiefgarage

Würzburg - Am frühen Sonntagabend quillt dichter Rauch aus einer Würzburger Tiefgarage: Ein Auto und ein Roller stehen in Flammen.

In einer Tiefgarage in Würzburg hat es am frühen Sonntagabend gebrannt. Verletzte gab es dabei nicht, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr konnte das Feuer demnach innerhalb von 90 Minuten löschen. Über die Höhe des Schadens gab es noch keine Angaben. Auch die Brandursache war zunächst unklar.

In der Anwohner-Tiefgarage hätten ein Auto, ein Motorroller und mehrere Spraydosen gebrannt, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur. Mehrere der Spraydosen seien explodiert. In der Tiefgarage hätten sich zur Zeit des Brandes keine Menschen aufgehalten, lediglich eine Katze hätten die Feuerwehrleute retten müssen. 71 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren demnach vor Ort.

Nach Polizeiangaben haben Zeugen unmittelbar nach Ausbruch des Brandes mehrere Kinder in der Nähe der Tiefgarage gesehen. Ob diese etwas mit dem Brand zu tun haben könnten, stehe aber noch nicht fest. Am Sonntagabend begann die Polizei damit, Anwohner rund um den Brandort zu befragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare