Neues Möbelhaus

Memminger Stadtrat gibt grünes Licht für Ikea

+
IKEA-Filiale (Archivbild).

Memmingen - Der schwedische Möbelkonzern Ikea ist dem geplanten Bau einer Filiale im Allgäu einen großen Schritt näher gekommen.

Der Memminger Stadtrat stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit dem Antrag des Unternehmens auf Einleitung eines sogenannten Bebauungsplanverfahrens zu, das für das Vorhaben nötig ist. Sprecher aller Fraktionen begrüßten die Pläne des Möbelriesen, sich in Memmingen anzusiedeln. „Das ist für mich eine der ganz großen Chancen für die wirtschaftliche Weiterentwicklung unserer Stadt“, sagte Oberbürgermeister Ivo Holzinger (SPD).

In Memmingen schneiden sich die Autobahnen 7 und 96 und bilden Deutschlands südlichstes Autobahnkreuz. An diesem verkehrsgünstigen Standort will Ikea bauen. Viele Fragen etwa zur Größe der Verkaufsfläche und dem Sortiment müssten im Laufe des Verfahrens noch geklärt werden, betonte der Oberbürgermeister. Am Mittwoch (2. Dezember) will Ikea sein Konzept in Memmingen vorstellen.

Ikea betreibt eigenen Angaben zufolge 50 Filialen in Deutschland. Bayernweit sind es 6: Neben zwei Einrichtungshäusern in München gibt es Filialen in Augsburg, Regensburg, Nürnberg und Würzburg.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare