Derzeit nur großes Schweigen

Meridian-Züge: Fakten nach Landtagswahl?

München - Wie geht es mit den so wichtigen Pendlerstrecken Richtung Österreich weiter? Erst nach der Wahl soll es zu einer Stellungnahme kommen.

Ob und mit welchen Fahrzeugen die zum französischen Veolia-Konzern gehörende Oberlandbahn im Dezember die Bahnstrecken von München nach Salzburg, nach Kufstein und die Mangfalltalbahn befahren wird, erfahren die Kunden aber erst nach der Landtagswahl.

Am 19. September (also vier Tage nach der Wahl) wollen Veolia und die Firma Stadler, der Hersteller der neuen Flirt-Triebwagen, zu den aktuellen Fahrzeug- und Personalproblemen Stellung nehmen. Bis dahin hüllt sich Stadler in Schweigen. Deren Sprecherin Katrin Block will drei Monate vor Betriebsbeginn weder mitteilen, wie viele der 35 Züge schon fertig gebaut sind, noch wie weit die Vorbereitungen für das Zulassungsverfahren gediehen sind. Bisher wurden nur einzelne Fahrzeuge auf Testfahrt gesichtet. Wegen Fahrzeugmangel mussten Lokführer-Schulungen abgesagt werden. Weil die Zulassung der Fahrzeuge erst Ende Oktober beantragt wird, rechnen Bahnexperten damit, dass Veolia die ersten Wochen mit Ersatzzügen und Bussen fährt.

Dazu äußert sich Veolia eher schwammig. „Wir gehen weiterhin davon aus, dass die Firma Stadler alles dafür tun wird, die bestellten Fahrzeuge rechtzeitig vor Betriebsaufnahme zur Verfügung stellen wird und der Zulassungsprozess bis dahin abgeschlossen ist … Für den Fall, dass es zu Verzögerungen kommt, beginnen wir rein vorsorglich Ersatzkonzepte zu planen.“

Veolia räumt ein, dass dem Unternehmen drei Monate vor Betriebsbeginn immer noch Personal fehlt. Zu den fehlenden Werkstätten heißt es: „Wir werden eine Übergangswerkstatt in Regensburg und eine Bedarfswerkstatt in Freilassing einrichten.“

KHD

Die größten Shitstorms

Die größten Shitstorms

Auch interessant

Meistgelesen

Rätselhafter Leichenfund im Landkreis Mühldorf: Landwirt findet toten Sohn
Rätselhafter Leichenfund im Landkreis Mühldorf: Landwirt findet toten Sohn
Ledvance will ehemalige Osram-Werke in Augsburg und Berlin schließen
Ledvance will ehemalige Osram-Werke in Augsburg und Berlin schließen
Vorfahrt missachtet - zwei Schwerverletzte bei Autounfall
Vorfahrt missachtet - zwei Schwerverletzte bei Autounfall
Toter Mann im Weßlinger See von Ehefrau identifiziert
Toter Mann im Weßlinger See von Ehefrau identifiziert

Kommentare