Heftige Explosion in Wohnhaus: Foto zeigt Ausmaß der Katastrophe - Mann und Kind weiter verschüttet

Heftige Explosion in Wohnhaus: Foto zeigt Ausmaß der Katastrophe - Mann und Kind weiter verschüttet

Passanten fischen Mann aus eisigem Wasser

+
Der Stadtgraben in Augsburg kann im Winter nicht nur idyllisch sondern auch gefährlich sein.

Augsburg - Eine vermeintliche Abkürzung über den zugefrorenen Stadtgraben ist einem 23-Jährigen auf dem Nachhauseweg in Augsburg fast zum Verhängnis geworden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, brach der junge Mann in der Nacht zum Freitag etwa vier Meter vom Ufer entfernt ein und ging wiederholt im eiskalten Wasser unter. Ein 21-jähriger Anwohner hörte die Schreie und kam ihm zu Hilfe. Während eine 52 Jahre alte Passantin dem Ertrinkenden vom Ufer aus einen Rettungsring zuwarf, sprangen der Anwohner und ein weiterer 29-jähriger Passant ins eisige Nass und zogen den entkräfteten Mann an Land. Er kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Heftige Explosion in Wohnhaus: Foto zeigt Ausmaß der Katastrophe - Mann und Kind weiter verschüttet
Heftige Explosion in Wohnhaus: Foto zeigt Ausmaß der Katastrophe - Mann und Kind weiter verschüttet
Wetter in Bayern: Auf Sonnen-Wochenende folgt tagelanger Dauerregen - Warnung vor Sturm
Wetter in Bayern: Auf Sonnen-Wochenende folgt tagelanger Dauerregen - Warnung vor Sturm
Ex-Radprofi und Frau tot aufgefunden: Ermittler äußern schrecklichen Verdacht - Obduktion abgeschlossen
Ex-Radprofi und Frau tot aufgefunden: Ermittler äußern schrecklichen Verdacht - Obduktion abgeschlossen
Vater steht nach Massaker an Familie vor Gericht - Nun ist das Urteil gefallen
Vater steht nach Massaker an Familie vor Gericht - Nun ist das Urteil gefallen

Kommentare