Tote und Verletzte bei Unfall in Österreich

München - Eine Deutsche und ein Niederländer sind bei einem Zusammenstoß zweier Kleinbusse in Österreich ums Leben gekommen.

Sechs weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Wie die Polizei am Sonntag bestätigte, war im Gebiet von Weißbach bei Lofer ein Kleinbus mit drei Urlaubern aus Bayern auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem niederländischen Fahrzeug kollidiert, in dem sich fünf Wintersportler befanden. Ein 37-jähriger Niederländer und seine 38-jährige Mitreisende aus Deutschland starben am Samstag noch an der Unfallstelle.

Die drei Männer aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab waren auf dem Heimweg von einem Skiurlaub in Kaprun. Laut ersten Ermittlungen kam ihr Fahrzeug kurz auf die gegenüberliegende Fahrbahn ab. Der niederländische Bus wurde frontal getroffen und kippte um. Alle fünf Insassen waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Der Niederländer und die Deutsche, die ebenfalls in den Niederlanden wohnte, konnten nur noch tot geborgen werden. Die Männer aus Bayern erlitten nur leichte Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für ihre Fahrt mit SUV
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für ihre Fahrt mit SUV
Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Männer eingeschlossen
Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Männer eingeschlossen
Obdachloser flüchtet vor Kälte in Café - Besuch verändert sein Leben
Obdachloser flüchtet vor Kälte in Café - Besuch verändert sein Leben
Bombenalarm an Berufsschule: Anrufer-Suche läuft - er muss mit harter Strafe rechnen
Bombenalarm an Berufsschule: Anrufer-Suche läuft - er muss mit harter Strafe rechnen

Kommentare