München, Nürnberg, Augsburg

Zuwanderer zieht's in die Großstädte

München - Migranten-Familien leben in Bayern vor allem in den Großstädten, teilte das statistische Landesamt mit. Ein Drittel der Einwohner großer Städte hat demzufolge ausländische Wurzeln.

Zuwanderer und ihre Nachkommen leben in Bayern vor allem in Großstädten. Laut einer Haushaltsbefragung des Statistischen Landesamtes für das Jahr 2011 hatte in München, Nürnberg und Augsburg jeder dritte Einwohner ausländische Wurzeln. In ländlichen Gebieten war es zum Teil nur jeder Zehnte. Bezogen auf ganz Bayern lag der Anteil bei knapp 20 Prozent der Bevölkerung und entsprach damit dem Bundesdurchschnitt, wie das Landesamt am Donnerstag mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion