Millionenschwerer Betrugsprozess

Auch Gabriele Schottdorf weist Vorwurf zurück

+
Das Ehepaar Bernd und Gabriele Schottdorf muss sich in Augsburg vor Gericht verantworten.

Augsburg - Im millionenschweren Betrugsprozess gegen das Augsburger Laborunternehmer-Ehepaar Schottdorf hat auch die Ehefrau alle Vorwürfe zurückgewiesen.

Gabriele Schottdorf äußerte sich am Mittwoch vor dem Landgericht Augsburg in einer umfassenden Erklärung zu der Anklage. Beim Prozessauftakt am Montag hatte bereits ihr Ehemann, der Laborarzt Bernd Schottdorf, alle Vorwürfe bestritten.

Das Ehepaar soll die gesetzlichen Krankenkassen zwischen 2004 und 2007 mit überhöht abgerechneten Laboranalysen um einen zweistelligen Millionenbetrag geprellt haben. Dazu sollen die Schottdorfs ein Netz von fünf scheinselbstständigen Labors betrieben haben, um vorgeschriebene Rabatte nicht an die Kassen gewähren zu müssen. Laut Gabriele Schottdorf war sie als Dienstleisterin zwar für den täglichen Betrieb der Labors zuständig, die unternehmerischen Entscheidungen habe aber der Laborchef vor Ort getroffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare