In Regensburg

Ätzende Flüssigkeit: 24 Verletzte nach Betriebsunfall

Regensburg - 24 Mitarbeiter eines Industrieunternehmens in Regensburg sind nach einem Betriebsunfall mit chemischen Stoffen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Die Verletzten wurden dort wegen Atemwegsbeschwerden behandelt. Weitere 44 Mitarbeiter wurden zunächst vorsorglich in einem Aufenthaltsraum des Werks für sechs Stunden auf Symptome überwacht. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, trat die Flüssigkeit aus noch ungeklärter Ursache aus und vermischte sich mit dem Luftsauerstoff zu einem ätzenden Gas.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare