In Regensburg

Ätzende Flüssigkeit: 24 Verletzte nach Betriebsunfall

Regensburg - 24 Mitarbeiter eines Industrieunternehmens in Regensburg sind nach einem Betriebsunfall mit chemischen Stoffen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Die Verletzten wurden dort wegen Atemwegsbeschwerden behandelt. Weitere 44 Mitarbeiter wurden zunächst vorsorglich in einem Aufenthaltsraum des Werks für sechs Stunden auf Symptome überwacht. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, trat die Flüssigkeit aus noch ungeklärter Ursache aus und vermischte sich mit dem Luftsauerstoff zu einem ätzenden Gas.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf

Kommentare