Wetteraussichten

Minus 15 Grad: Bayern wird zum Eiskeller

+
Dick eingepackt mit Mütze und Schal - anders sollte man derzeit nicht aus dem Haus gehen.

München - Bayern bleibt weiter im Eiskeller. In der Nacht zum Mittwoch sanken die Temperaturen im Freistaat verbreitet auf deutlich unter zehn Grad minus.

Am kältesten war es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes im oberbayerischen Mühldorf am Inn, dort wurden 16 Grad unter dem Gefrierpunkt registriert. Minus 15 Grad wurden in Oberstdorf, Eichstätt und Feuchtwangen gemessen. In München waren es minus neun Grad, am Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt minus 14 Grad.

Wettervorhersage: Es bleibt winterlich

„Wir haben richtig schön Winter“, sagte ein Meteorologe des Wetterdienstes in München. Das Winterwetter soll auch in den kommenden Tagen anhalten.

So wird das Wetter in Ihrer Region

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Traum der Anwohner wird wohl wahr: Hier soll Drogerie-Kette Rossmann einziehen
Traum der Anwohner wird wohl wahr: Hier soll Drogerie-Kette Rossmann einziehen
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare