"Elende, dreckige Systemnutte"

Moderatorin Dunja Hayali verklagt Waginger Rentner

+
Dunja Hayali

Traunstein/Waging - Üble Hetze gegen Flüchtlinge, Politiker und die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali bei Facebook? Ein Waginger Rentner steht deshalb am Donnerstag vor dem Amtsgericht. 

Als "elende, dreckige Systemnutte und Sklavenhalterin" soll ein in Waging lebender Rentner die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali ("Morgenmagazin") bei Facebook bezeichnet haben. Weil sie "form- und fristgerecht" Strafantrag gestellt hat, wie es die Staatsanwaltschaft bezeichnet, steht der Waginger am heutigen Donnerstag ab 10.30 Uhr vor dem Amtsgericht in Traunstein.

Doch die Staatsanwaltschaft fand noch mehr: Ebenfalls bei Facebook bezeichnete der Mann Flüchtlinge pauschal als "rapefugees" (etwa: Vergewaltigerflüchtlinge) und Sachsens Ministerpräsidenten Tillich als "eine vom Steuerzahler gemästete Schmarotzersau". 

Zusammengenommen ist der Waginger nun angeklagt wegen Volksverhetzung in Tatmehrheit mit Beleidigung. Der Prozess beginnt um 10.30 Uhr, chiemgau24.de wird aktuell aus dem Gerichtssaal berichten. Dunja Hayali ist nicht als Zeugin geladen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die ZDF-Moderatorin Hayali dementsprechend vor Gericht zieht: Bereits im Februar 2016 untersagte das Landgericht Hamburg per Einstweiliger Verfügung einem Facebook-Nutzer beleidigende Hasskommentare auf der Facebook-Seite der Moderatorin. Bei Zuwiderhandlung setzte das Gericht ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro fest. 

xe

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Oberammergau und Umgebung: Drei Männer vermisst - und bislang keine einzige Spur
Oberammergau und Umgebung: Drei Männer vermisst - und bislang keine einzige Spur
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Bayer gewinnt bei der Glücksspirale und steht jetzt vor schwieriger Entscheidung 
Bayer gewinnt bei der Glücksspirale und steht jetzt vor schwieriger Entscheidung 
Frau geht mit Axt auf Einsatzkräfte los: Polizei gibt neue Details bekannt
Frau geht mit Axt auf Einsatzkräfte los: Polizei gibt neue Details bekannt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.