"Elende, dreckige Systemnutte"

Moderatorin Dunja Hayali verklagt Waginger Rentner

+
Dunja Hayali

Traunstein/Waging - Üble Hetze gegen Flüchtlinge, Politiker und die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali bei Facebook? Ein Waginger Rentner steht deshalb am Donnerstag vor dem Amtsgericht. 

Als "elende, dreckige Systemnutte und Sklavenhalterin" soll ein in Waging lebender Rentner die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali ("Morgenmagazin") bei Facebook bezeichnet haben. Weil sie "form- und fristgerecht" Strafantrag gestellt hat, wie es die Staatsanwaltschaft bezeichnet, steht der Waginger am heutigen Donnerstag ab 10.30 Uhr vor dem Amtsgericht in Traunstein.

Doch die Staatsanwaltschaft fand noch mehr: Ebenfalls bei Facebook bezeichnete der Mann Flüchtlinge pauschal als "rapefugees" (etwa: Vergewaltigerflüchtlinge) und Sachsens Ministerpräsidenten Tillich als "eine vom Steuerzahler gemästete Schmarotzersau". 

Zusammengenommen ist der Waginger nun angeklagt wegen Volksverhetzung in Tatmehrheit mit Beleidigung. Der Prozess beginnt um 10.30 Uhr, chiemgau24.de wird aktuell aus dem Gerichtssaal berichten. Dunja Hayali ist nicht als Zeugin geladen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die ZDF-Moderatorin Hayali dementsprechend vor Gericht zieht: Bereits im Februar 2016 untersagte das Landgericht Hamburg per Einstweiliger Verfügung einem Facebook-Nutzer beleidigende Hasskommentare auf der Facebook-Seite der Moderatorin. Bei Zuwiderhandlung setzte das Gericht ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro fest. 

xe

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Mario Götze erholte sich hier mit Hüllenlos-Freundin: Hotel bekommt begehrten Preis
Mario Götze erholte sich hier mit Hüllenlos-Freundin: Hotel bekommt begehrten Preis
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare