Tatverdächtiger in Norwegen

Mord von Bad Reichenhall: Warten auf die Auslieferung

+
Der Tatort: Hier soll der 20-jährige Tatverdächtige einen 72-Jährigen getötet haben.

Bad Reichenhall - In der Nacht des WM-Finales soll er einen Mann ermordet und sich abgesetzt haben. In Norwegen wurde der 20-Jährige geschnappt. Jetzt warten die Beamten auf seine Auslieferung.

Im Mordfall von Bad Reichenhall erwarten die Ermittler eine baldige Auslieferung des Tatverdächtigen aus Norwegen. „Wir hoffen, dass das zügig bis Ende August, Anfang September klappen wird“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rosenheim.

Der 20-Jährige aus Morbach (Kreis Bernkastel-Wittlich) in Rheinland-Pfalz war Anfang August nahe Trondheim festgenommen worden. Der in Reichenhall stationierte Bundeswehrsoldat soll einen 72-Jährigen in der Nacht nach dem Finale der Fußball-WM ermordet und eine Jugendliche ausgeraubt haben. Die 17-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Den Ermittlungen zufolge passte die Messerscheide, die im Spind des mutmaßlichen Täters sichergestellt wurde, eindeutig zur Tatwaffe.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare