1. tz
  2. Bayern

Motorradfahrer (20) fliegt durch die Luft - Lebensgefahr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Frontal krachten das Motorrad und das Auto auf der B2 ineinander. © Schregle

Weilheim - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntag gegen 15.10 Uhr auf der Bundesstraße 2 bei Polling gekommen. Ein junger Motorradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Ein junger Mann aus Huglfing, der mit seinem schweren Motorrad Richtung Etting unterwegs war, wurde bei dem Unfall schwerst verletzt.

Unfall auf der B 2: Motorradfahrer schwerst verletzt

Laut Auskunft der Weilheimer Polizei wollte ein 27 Jahre alter Mann aus einer kleinen Gemeinde im südlichen Landkreis in Höhe Obermühle nach Links abbiegen. Dabei übersah er das entgegenkommende Motorrad. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal ineinander. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Motorradfahrer rund 30 Meter durch die Luft geschleudert wurde und in einer Wiese zum Liegen kam. Mit schwersten Verletzungen wurde er ins Unfallklinikum nach Murnau gebracht. Der 27-Jährige kam mit leichten Verletzungen und einem schweren Schock ins Weilheimer Krankenhaus.

Da der Unfall so schwer war, wurde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und ein Gutachten in Auftrag gegeben. Die Bundesstraße war deswegen bis in den frühen Abend total gesperrt. Männer der umliegenden Feuerwehren leiteten den Verkehr derweil über Eberfing um.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von mindestens 20 000 Euro. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallhergangs sowie der gefahrenen Geschwindigkeit des Krad-Fahrers ein Gutachten angeordnet.  

Die Unfallstelle war zur Unfallaufnahme und der anschließenden Bergung bis zum Abend gesperrt. Zur Bergung und Verkehrslenkung waren Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz.

gre

Auch interessant

Kommentare