Ladeschaufel zu weit in Fahrbahn

Motorradfahrer prallt auf Zugmaschine: Schwer verletzt

Kochel am See - Er wollte noch ausweichen, stieß aber gegen die Ladeschaufel einer Zugmaschine und prallte dann auf zwei Autos: Ein Motorradfahrer wurde am Samstag in Kochel schwer verletzt.

Eine landwirtschaftliche Zugmaschine und ein Motorradfahrer sind am Samstag-Nachmittag in Kochel zusammengestoßen. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Ein 20-jähriger Mann aus Kochel wollte mit seiner Zugmaschine vom Döllerfeldweg auf die Schlehdorfer Straße einfahren. Mit seiner Ladeschaufel rollte er dabei aber zu weit in die Fahrbahn - der 51 Jahre alte Motorradfahrer wollte noch ausweichen, stieß aber gegen die Schaufel und stürzte.

Dabei prallte der Mann gegen einen Nissan auf der Gegenfahrbahn einer 20-Jährigen aus Kochel. Sein Martyrium war noch nicht beendet. Der 51-Jährige wurde auch noch gegen einen Audi eines 24-Jährigen Penzbergers geschleudert.

Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht. Alle anderen Beteiligten blieben laut Polizei unverletzt. An den Autos und am Motorrad entstand insgesamt ein Schaden von 9.000 Euro. Die Zugmaschine blieb ohne Schaden.

Die Freiwillige Feuerwehr Kochel musste anrücken, da Benzin auf die Fahrbahn lief. Die Staatsstraße war kurze Zeit gesperrt.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare