Schwerer Unfall auf Bundesstraße

Autofahrer (25) gerät auf Gegenfahrbahn - und kann Zusammenstoß mit Lkw nicht mehr verhindern - tot

Mühldorf am Inn Bayern Autofahrer Unfall Zusammenstoß tot Lkw Polizei
+
Auf der B299 kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall. (Symbolbild)

Am Dienstagmorgen (21. Januar) hat sich bei Mühldorf am Inn ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Beteiligter starb noch an der Unfallstelle.

  • Am Dienstag (21. Januar) ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
  • Beteiligt waren ein Pkw und ein Lkw.
  • Der Autofahrer starb sofort.

Mühldorf am Inn - Ein tragischer Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen zwischen Stetten und Mühldorf am Inn. Das teilte die Polizei mit. Dabei kam ein Mann ums Leben. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Tragischer Unfall bei Mühldorf am Inn - ein Mann (25) stirbt

Ein 25-jähriger Mann aus dem Landkreis Mühldorf am Inn war mit seinem Auto gegen acht Uhr morgens auf der B299 unterwegs. Laut Verkehrspolizei fuhr er von Stetten nach Mühldorf. Kurz nach der Abzweigung Güntering kam der 25-jährige Mann mit seinem Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn ab. Laut Polizei ist die Ursache noch nicht geklärt.

Autofahrer kommt bei Mühldorf am Inn auf die Gegenfahrbahn und prallt mit Lkw zusammen

Trotz eines Ausweichmanövers konnte der Mann einem Zusammenprall mit einem entgegenkommenden Lkw nicht mehr vermeiden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei sowie Zeugenaussagen war der 25-Jährige sofort tot. Das teilte die Polizei mit. Der 33-jährige Lkw-Fahrer aus Mühldorf am Inn blieb unverletzt.

Das Auto des 25-Jährigen ist ein Totalschaden, der Schaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Bei dem 7,5-Tonner entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro

Ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen hat sich auf der A8 zwischen Augsburg und Ulm ereignet. Mehrere Rettungshubschrauber waren im Einsatz.*

Gutachter der Staatsanwaltschaft soll Unfallhergang aufklären

Laut der Polizei Mühldorf am Inn soll nun ein Gutachter der Staatsanwaltschaft Traunstein in einem unfalltechnischen und -analytischen Gutachten den Hergang aufklären. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße B299 komplett gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Vor Ort waren Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf sowie der Autobahnpolizeistation. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Pleiskirchen, Erharting und Mühldorf reinigten die Unfallstelle und leiteten den Verkehr um. 

In den frühen Morgenstunden ist ein Fiat in die Mittelleitplanke auf der A8 gekracht und auf dem Dach gelandet. Die Polizei hat bereits erste Vermutungen zur Ursache. 

Auf der A71 in Unterfranken kam es am Dienstag, dem 21. Januar, zu einem tödlichen Unfall. Ein Laster raste ungebremst in eine Baustelle und verbrannte qualvoll am Ort des Geschehens. 

Autofahrer riefen die Polizei, weil ein Lkw auf der A9 in Schlangenlinien unterwegs war. Die Polizei stellte drei Promille bei dem Mann fest - und postete ein Video.

Auf der A9 bei Münchberg brannte am Montag ein Schwertransporter aus. Aufgrund der Bergungsarbeiten bleibt die Autobahn Richtung München bis Dienstagnacht gesperrt

Ein Mercedes-Fahrer fuhr im Januar noch mit Sommerreifen. Das wurde ihm am Mittwochmorgen auf der A93 zwischen Abensberg und Siegenburg zum Verhängnis.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion