Darsteller nach 30 Jahren gekündigt

Mühldorfer Nikolaus -Affäre: Bürgermeisterin lehnt Rücktritt ab

Mühldorf - Nikolaus-Affäre und kein Ende: In Mühldorf wird weiter heftig gestritten, weil die Stadt einen Nikolaus-Darsteller vor die Tür gesetzt hat, der seit 30 Jahren im Einsatz war.

Wie unser Partnerportal innsalzach24.de berichtet, hat sich die Fehde um die Entlassung des Nikolaus-Darstellers Peter Mück inzwischen so hochgeschaukelt, dass gegen die Mühldorfer Bürgermeisterin Marianne Zollner sogar Morddrohungen ausgesprochen wurden. 

Peter Mück wurde gekündigt, weil er auf Facebook auffällig geworden war, indem er einen Post der Identitiären Bewegung geteilt hatte. Zuletzt schlugen die Wogen am Dienstagabend auf einer Bürgerversammlung zu dem Streit-Thema hoch. Die Bürgermeisterin lehnt einen Rücktritt ab.

Lesen sie mehr zu der Mühldorfer Nikolaus-Affäre bei unserem Partnerportal innsalszach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern

Kommentare