Trotz Rekordumsatz

Bayerische Staatsforsten: Weniger Gewinn

München - Die Bayerischen Staatsforsten haben im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz erzielt - und trotzdem weniger Gewinn eingefahren.

Die Bayerischen Staatsforsten haben im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut einen Rekordumsatz erzielt, aber etwas weniger Gewinn eingefahren. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2013 (Juli 2012 bis Juni 2013) von 395 auf 406 Millionen Euro, wie Agrarminister Helmut Brunner (CSU) am Freitag in München mitteilte. Der Jahresüberschuss sank dagegen von 84 auf 72 Millionen Euro. Brunner und die Vorstandschefs Rudolf Freidhager und Reinhardt Neft begründeten dies mit höheren Investitionen in den Wald und das Unternehmen, höheren Rückstellungen und Einzahlungen in den Pensionsfonds für die Mitarbeiter. Brunner sprach von einem insgesamt sehr erfolgreichen Jahr.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare