Züge im Berufsverkehr müssen entfallen

Schlechte Nachricht für Pendler: Bei der S-Bahn sind die Züge knapp

+
Aufwändige Modernisierung: der alte S-Bahn-Zug der Baureihe ET 420. 

Schlechte Nachricht für Pendler der S 8 (Herrsching–Flughafen) und S 3 (Mammendorf–Holzkirchen): Bis Dezember, eventuell auch noch länger, entfallen die Taktverstärker im Berufsverkehr.

München – Die S-Bahnen werden also wie alle anderen Linien auch nur noch im 20-Minuten-Takt verkehren. „Leider sind aktuell für den Betrieb in Spitzenzeiten zu wenig Züge einsatzbereit“, begründet S-Bahn-Chef Heiko Büttner die Streichung der Taktverstärker. Neben S 3 und S 8 entfallen auch vereinzelt bei der S 2 und S 20 Züge.

Die Ursachen seien vielfältig, heißt es weiter: Bauarbeiten für eine neue Abstellanlage auf dem Werkstattgelände in München-Steinhausen schränken das Rangieren von Zügen ein. Außerdem machten kürzere Wartungsintervalle bei wichtigen Fahrzeug-Bauteilen Probleme – die Züge müssten öfter und länger ins Werk.

Zwar habe die Werkstatt zusätzliche Mitarbeiter eingestellt, versichert Büttner, diese müssten aber erst eingearbeitet werden.

Probleme macht zudem der alte S-Bahn-Zug der Baureihe ET 420, die sogenannte Olympia-S-Bahn. Die S-Bahn plant, insgesamt 36 Fahrzeuge einzusetzen, die die Flotte mit 238 Zügen des Nachfolgemodells ET 423 verstärken. Allerdings sind immer noch nicht alle alten S-Bahnen mit neuer Leit- und Sicherungstechnik nachgerüstet, sodass sie zum Beispiel nicht in den Stammstreckentunnel fahren dürfen. Die Modernisierung sei leider aufwendiger als gedacht, entschuldigt sich Büttner.  

Die neuesten Meldungen über Störungen und Ausfällen beim Münchner S-Bahn-Netz bekommen Sie laufend in unserem S-Bahn-Ticker.    

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Achtung, große Aktion: Darum hat Katwarn ausgelöst
Achtung, große Aktion: Darum hat Katwarn ausgelöst
Streik beim BR: Drei große Radiosender fallen aktuell aus - sie senden kein Programm mehr
Streik beim BR: Drei große Radiosender fallen aktuell aus - sie senden kein Programm mehr
Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, dringend darauf zu achten
Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, dringend darauf zu achten
Biker überholt mehrere Fahrzeuge: er übersieht ein Auto - Frontalzusammenstoß
Biker überholt mehrere Fahrzeuge: er übersieht ein Auto - Frontalzusammenstoß

Kommentare