1. tz
  2. Bayern

Stadtrat diskutiert über 24-Stunden-Alkoholverbot

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Alkoholverbot am Bahnhof
Bald ein ganztägiges Alkoholverbot am Hauptbahnhof? Dies verhandelt der Kreisverwaltungsausschuss der Stadt München. © dpa / Tobias Hase

Ist Alkohol künftig rund um den Münchner Hauptbahnhof auch tagsüber verboten? Der Stadtrat diskutiert am Dienstagmorgen darüber.

Update, 18. Dezember, 14.23 Uhr: Eine Entscheidung um das 24-Stunden-Alkoholverbot am Münchner Hauptbahnhof ist gefallen. Ab August darf dort weder Alkohol getrunken noch mitgeführt werden.

München - Darüber verhandelt der Kreisverwaltungsausschuss des Münchner Stadtrates am Dienstag. Seit dem 21. Januar 2017 ist Alkohol auf Straßen und Plätzen rund um den Bahnhof in der Zeit zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens nicht mehr erlaubt. 

Bahnhofsgebäude und Züge sind nicht davon betroffen

Nach dem Willen des Kreisverwaltungsreferates soll dieses Verbot nun auf den ganzen Tag ausgeweitet werden. „Das KVR will ein Verbot rund um die Uhr“, sagte ein Sprecher. Am Geltungsbereich der Regelung soll sich allerdings nichts ändern. Das Bahnhofsgebäude selbst und die Züge sind davon nicht betroffen.

Am Bahnhof in Nürnberg ist seit Anfang November Alkohol rund um die Uhr tabu.

dpa

Mann lässt prekären Gegenstand fallen

Ein 25-Jähriger ließ in Bamberg an einer Ampel eine Waffe fallen. Einen Waffenschein trug er aber nicht bei sich. 

Auch interessant

Kommentare