Notruf an die Bergwacht abgesetzt

Münchner Wanderer sitzen am Hochgern im Schnee fest

Marquartstein - Zwei Münchner Wanderer haben sich am Hochgern (Landkreis Traunstein) verstiegen und kamen im steilen Gelände nicht mehr weiter. Da half nur noch die Bergwacht.

Die beiden Wanderer waren laut Pressemitteilung der Bergwacht Marquartstein auf einer Wanderung am Hochgern im Landkreis Traunstein unterwegs. Sie wollten über die Staudacher-Alm zum Hochgernhaus, bei schneebedecktem Gelände. 

In steilerem Gebiet trauten sie sich nicht mehr vor und zurück und setzten einen Notruf ab. Die Bergwacht kam ihnen zur Hilfe und rettete die beiden mit einem Hubschrauber.

Laut chiemgau24.de stammen die beiden in Bergnot geratenen Menschen aus München. Zudem seien sie demnach nicht ausreichend für die Tour ausgerüstet gewesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.