Frau muss operiert werden

Passau: Polizeihund beißt Mutter und verletzt Sohn

+
Ein Polizeihund ist unerwartet auf den Jack Russel einer Familie in Passau losgegangen und hat dabei die Besitzerin gebissen.

Passau - Eine 37-Jährige ist in einer Kleingartenkolonie in Passau von einem Polizeihund gebissen worden. Auch ihr fünfjähriger Sohn wurde bei der überraschenden Attacke verletzt.

Sie kam in eine Klinik, wo sie am Samstagabend operiert wurde, wie die Polizei in Straubing am Sonntag mitteilte. Ihr fünfjähriger Sohn, der bei der Attacke zu Boden geschleudert wurde, erlitt leichte Kopfverletzungen. Die Familie der 37-Jährigen ging mit ihrem Jack Russell Terrier Gassi, als ihnen der Polizeihund auf einem schmalen Weg entgegen kam. Der 46-jährige Hundeführer konnte den angeleinten Schäferhund nicht mehr halten, als er laut bellend auf den kleinen Jack Russell losging. Bei dem Durcheinander fiel der Schäferhund dann auch die Frau an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare