1. tz
  2. Bayern

Mutter und Sohn gehen auf Polizisten los

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein 18-Jähriger und seine Mutter haben in Augsburg mehrere Polizisten angegriffen. Der Mann entriss einem Polizisten am Samstag den Einsatzgürtel, als dieser ihn in Gewahrsam nehmen wollte, wie die Polizei mitteilte. Die Mutter ging daraufhin ebenfalls auf die Beamten los. Der 18-Jährige wurde bei der Festnahme leicht am Kopf verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Augsburg - Vorausgegangen sei eine Polizeikontrolle von fünf Personen im Stadtteil Oberhausen, so die Polizei. Bei einem 21-Jährigen fanden die Beamten Marihuana. Zwei weitere Männer aus der Gruppe im Alter von 18 Jahren verhielten sich daraufhin aggressiv, gingen auf die Polizisten los und wurden schließlich auf das Revier gebracht. Ein Alkoholtest ergab bei ihnen 0,4 beziehungsweise ein Promille.

Auf dem Revier tauchten die Eltern beziehungsweise Angehörigen der beiden Männer auf und protestierten gemeinsam mit den beiden 18-Jährigen gegen die Maßnahmen. Laut Polizei fuhr die Gruppe dann auf ein anderes Polizeirevier, beschwerte sich auch dort und verließ auch nach mehreren Aufforderungen das Areal nicht. Weil die beiden 18-Jährigen sich wieder aggressiv gegenüber den Polizisten verhielten, wurden sie in Gewahrsam genommen. Einer der beiden wehrte sich und entriss einem Polizisten den Einsatzgürtel.

Die beiden 18-Jährigen verbrachten die Nacht auf dem Polizeirevier. Sie müssen mit Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte rechnen. Auch gegen die 37-jährige Mutter wird ermittelt. dpa

Auch interessant

Kommentare