Nach Abi-Debakel in Schweinfurt

Zwei Schüler schaffen Prüfung

+
An dieser privaten Fachoberschule sind alle Schüler einer 12. Klasse durch die schriftliche Abschlussprüfung gefallen.

Schweinfurt - Nach dem Abi-Debakel an einer privaten Schweinfurter Fachoberschule (FOS) haben es jetzt doch zwei Schüler ihr Fachabitur geschafft. Sie konnten in der mündlichen Nachprüfung punkten.

Die beiden hätten am Montag durch die mündlichen Prüfungen ihre schlechten schriftlichen Ergebnisse ausgleichen können, sagte der Leiter der staatlichen Fachoberschule Schweinfurt, Harald Bauer, und bestätigte damit einen Bericht des Bayerischen Rundfunks. An dieser Schule legten alle Privatschüler als Externe ihre mündlichen Prüfungen ab. Ende Juni war bekannt geworden, dass alle 27 Schüler des Abschlussjahrgangs an der privaten FOS Schweinfurt durch die schriftlichen Abiturprüfungen gefallen waren.

Einem der Schüler habe er heute persönlich gratulieren können, sagte Bauer. „Das war sicherlich nicht geschenkt.“ Bis 11. Juli können sich die 25 Schüler, die es nicht geschafft haben, für die Aufnahmeprüfung anmelden. Wenn sie diese bestehen, dürfen sie die 12. Klasse an der staatlichen FOS noch einmal machen. Wer sich keiner Aufnahmeprüfung unterziehen will oder diese nicht besteht, hat die Möglichkeit, die 11. Klasse zu wiederholen.

Lesen Sie auch: Nach Abi-Debakel: Eltern sind empört über Interview mit Schülerin Interview mit Schülerin: "Wir wollen unsere Schule retten"

lby

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare