Vor Gericht

Streit um die lange Bank von Elmau

+
Streit vor Gericht um die Bank von Elmau, die Merkel und Obama beim G7-Gipfel berühmt machten.

Krün - Streit vor Gericht um die Bank von Elmau, die Merkel und Obama beim G7-Gipfel berühmt machten. Elmau-Schlossherr Dietmar Müller-Elmau klagte gegen Studenten.

Studenten der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) wollten ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel setzen. Die Idee: ein Clip mit dem Arbeitstitel Angie und Barack. Gedreht haben sie den Film heuer am 27. August auf Schloss Elmau (Kreis Garmisch-Partenkirchen), dem Ort des diesjährigen G7-Gipfels. Dafür hätten sie eine Genehmigung gehabt, sagen die Studenten, erteilt von der Assistentin des Schlossherrn Dietmar Müller-Elmau. Der jedoch bestreitet das. Deshalb ging er nun gerichtlich gegen die HFF vor. Er wollte ihr mittels einer einstweiligen Verfügung verbieten, den Film zu veröffentlichen und zu verwerten.

Die Studenten beschreiben den 100 Sekunden langen Clip so: Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama ratschen während des G7-Gipfels auf der inzwischen berühmt gewordenen Holzbank. Alles Mögliche scheinen sie dabei zu bereden zu haben. Nur den Klimawandel nicht. Den schieben sie lieber auf die lange Bank. Hotelier Dietmar Müller-Elmau ist der Auffassung, dass die Bundeskanzlerin und der amerikanische Präsident Barack Obama in diesem Film verunglimpft werden. Er habe und hätte nie sein Einverständnis gegeben, dass ein solcher Film auf dem Hotelgelände gedreht wird.

Die entscheidende Frage für die Richterin war nun, ob eine gültige Erlaubnis vorlag. Am Ende scheiterte der Schlossherr mit seinem Antrag: Es habe den Anschein gehabt, als dürfe die Assistentin eine Genehmigung erteilen. Die Studenten freuten sich. Noch gestern Abend reichten sie ihren Clip beim Filmfest der Filmhochschulen ein. In letzter Sekunde sozusagen. Denn um Mitternacht war Einsendeschluss.

Nina Gut

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare