Pferde erschraken durch den Knall

Nach Hochzeit: Kutscher stirbt bei Sturz

Merching - Auf der Heimfahrt von einer Hochzeit ist ein 74 Jahre alter Kutscher in Merching (Landkreis Aichach-Friedberg) bei einem Unfall tödlich verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei vom Samstag hatte der Mann am Freitagabend bei der Heimfahrt mit einem Rad seines Gefährts den Randstein touchiert. Die Kutsche wurde ausgehebelt.

Gleichzeitig beschleunigte das Gefährt schlagartig, weil die Pferde durch den Knall erschraken. Der 74-Jährige verlor das Gleichgewicht, konnte sich nicht mehr halten und stürzte vom Kutschbock. Der Mann schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf und erlitt schwerste Schädelverletzungen. Er starb wenig später in einer Klinik. Laut Polizei hatte er vor dem Unfall versucht, die Kutsche leicht nach links zu lenken, während die Pferde in die Gegenrichtung zogen. Das war ihm bei hoher Geschwindigkeit offenbar misslungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare