Sex-Affäre spitzt sich zu

Fall Adam: Genossin Röhrl fordert Neuwahlen 

+
Noch sitzt Michael Adam in seinem Amtsbüro. Die Frage ist nur: Wie lange noch?

Regen - Die Luft wird dünn für Landrat Michael Adam (SPD): Seine Partei-"Freundin" Rita Röhrl fordert vorgezogene Neuwahlen.

In der Sex-Affäre um den Regener Landrat Michael Adam (SPD) hat die stellvertretende SPD-Vorsitzende im Landkreis Regen, Rita Röhrl, vorgezogene Neuwahlen gefordert. Adam solle im Kreistag einen Beschluss zur Verkürzung seiner Amtszeit herbeiführen und sich bei den Kommunalwahlen in Bayern im März 2014 dem Votum der Bevölkerung stellen, sagte die Bürgermeisterin von Teisnach dem Bayerischen Rundfunk am Montag. „Im Moment ist ja die große Diskussion: Hat der Michael Adam noch das Vertrauen der Bevölkerung? Ich würde, wäre ich an dieser Stelle und so umstritten, den Weg anstreben, im März gemeinsam mit dem Kreistag zur Wahl zu stehen.“Adam selbst lehnt dies ab, hat sich aber - auch auf Raten von Rita Röhrl - aus dem sozialen Netzwerk Facebook verabschiedet. Der Regener Landrat, der 2012 eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingegangen war, hatte seine Diensträume für heimliche Sex-Treffen mit einem anderen Mann genutzt. Adam hatte sich öffentlich für die Sex-Affäre entschuldigt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare