Auto mit laufendem Motor abgestellt

Nach TV-Bericht: Mann klaut Mercedes AMG

Hohenfurch – Spektakulärer wie dreister Autodiebstahl: In Hohenfurch ist ein hochwertiger Mercedes im Wert von rund 20.000 Euro gestohlen worden. Der Dieb hat sich das gute Stück im TV "ausgesucht".

Der Dieb hat wohl TV geschaut: Wie die Polizei berichtet, ist am vergangenen Montag im Tagesverlauf in einer Sendung des Fernsehsenders RTL 2 über einen hochwertigen schwarzen Mercedes mit AMG-Tuning berichtet, der in dem Hohenfurcher Autohaus abgestellt war. So weit, so gut. Gegen 17 Uhr erschien dann ein vermutlich aus Osteuropa stammender Mann beim Autohaus und zeigte sich interessiert an dem Wagen. Bis dahin nichts außergewöhnliches.

„Nach einer Besichtigung des Fahrzeugs wollte der Mann dann aber auch noch den Sound des Motors hören, weshalb das Fahrzeug mit laufendem Motor abgestellt wurde“, berichtet Schongaus Polizeichef Rudolf Fischer. Dumm nur: Dann wurde der Kaufinteressent kurzzeitig mit dem Fahrzeug alleingelassen. „Dies nutzte der unbekannte Täter, um in einem unbemerkten Augenblick in das Fahrzeug einzusteigen und vom Autohaus weg auf die Bundesstraße 17 zu fliehen.“ Der Pkw, ein schwarzer Mercedes mit AMG-Styling und auffälligen Alufelgen im Wert von 20 000 Euro, ist seitdem spurlos verschwunden.

Jetzt hofft die Polizei bei der Suche nach Täter und Fahrzeug auf die Mithilfe von Zeugen: „Da der Täter sicher nicht zu Fuß zum Autohaus in Hohenfurch gekommen sein wird, werden eventuell vorhandene Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schongau unter der Telefonnummer 08861/23460 zu melden, um Hinweise auf ein eventuell vorhandenes Tatfahrzeug zu erhalten“, führt Fischer weiter aus.

Der unbekannte Täter osteuropäischen Aussehens war etwa 55 Jahre alt, rund 1,80 bis 1,85 Meter groß, hatte eine normale Figur, kurze graue Haare und war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und einer schwarzen Hose. Da sich in dem Fahrzeug nur noch sehr wenig Benzin befand, besteht die Möglichkeit, dass der Täter mit dem Wagen in nahen Tankstelle bei Kinsau betankt wurde. Möglicherweise ist auch an einer Tankstelle jemandem dieses Fahrzeug aufgefallen. „Hinweis: Das Fahrzeug war zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht mit einem amtlichen Kennzeichen versehen, bisher wurde jedoch auch noch kein Diebstahl eines amtlichen Kennzeichens in der Umgebung von Hohenfurch gemeldet“, so Schongaus Polizeichef Rudolf Fischer.

Jochen Schröder

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare