Er klammerte sich an ein Bäumchen

Mann in dramatischer Aktion aus Steilhang gerettet

Oberstdorf - Bergwacht und Polizei haben per Hubschrauber einen Wanderer aus einem Steilhang im Allgäu gerettet.

Seine 14-jährige Tochter hatte nach Polizeiangaben vom Freitag bei der Rettungsleitstelle angerufen, weil ihr Vater von einer Tour an die Höfats nahe Oberstdorf nicht zurückkehrte. Das Auto des Vermissten wurde auf einem Wanderparkplatz entdeckt, wenig später wurde sein Fahrrad an einer Alpe gefunden.

Nach Mitternacht konnte die Bergwacht Rufkontakt herstellen - aber erst ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera entdeckte den Mann in einem Steilhang in schwer erreichbarem Gelände, wo er sich an einen kleinen Baum klammerte. Er war unverletzt. Nach der Rettung mit der Seilwinde kurz nach 4.00 Uhr erklärte er, dass er sich völlig verstiegen habe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt

Kommentare