Ohne Kennzeichen unterwegs

Rowdys brettern mit Jeeps durch Naturschutzgebiet

Mittenwald - Wilde Fahrt: Fünf Männer aus Tirol bretterten mit Jeeps durchs Naturschutzgebiet - nicht ohne Folgen für sie.

Die Polizei Mittenwald ist auf der Suche nach fünf Verkehrsrowdys. Wie Zeugen den Beamten meldeten, sind am Sonntag gegen 18 Uhr mehrere Jeeps – obendrein ohne Kennzeichen – am Riedboden im Bereich der Isar umhergefahren. Noch vor Eintreffen der Streife in dem Naturschutzgebiet hatte sich die Gruppe bereits in Richtung Scharnitz (Tirol) aus dem Staub gemacht.

Im Zuge einer sofortigen Fahndung konnten die Männer – alle aus dem benachbarten Tirol und im Alter zwischen 30 und 62 Jahren – von den österreichischen Kollegen im Bereich Gießenbach gestellt werden. Mittlerweile waren die Kfz-Kennzeichen wieder an den Fahrzeugen angebracht. Gegen die Naturfrevler wird nun wegen Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare