Großraum Regensburg

Nazi-Anschlagsserie? Elftes Auto in Flammen

Regensburg - Mitten in der Nacht zum Samstag steht ein Auto samt Carport in Barbing (Kreis Regensburg ) plötzlich in Flammen - die Polizei davon aus, dass es sich um den elften Fall einer Anschlagsserie handelt.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hörte eine Nachbarin kurz nach Mitternacht einen lauten Knall, sah das Feuer und rief die Feuerwehr. Als die eintraf, waren Wagen und Carport komplett ausgebrannt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde und zu einer Serie von Brandstiftungen im Großraum Regensburg zählt.

Seit Mitte Januar sind nach Polizeiangaben mittlerweile elf Autos in Flammen aufgegangen. Die Ermittler schließen einen rechtsradikalen Hintergrund nicht aus, da unter den ausgebrannten Autos der Wagen eines jüdischen Lokalbesitzers ist, der sich wie viele andere Regensburger Gastwirte in einer Initiative gegen Neonazis engagiert.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare