Das wird am meisten gehört

Radio-Zahlen: Ein großer Sender gewinnt massiv

+
Bayern-1-Moderator Uwe Erdelt (r.) mit seiner "rechten Hand", dem Regisseur Martin Beer.

München - Am Dienstag sind die neuen Radio-Zahlen für Bayern veröffentlicht worden. Einige Sender haben dazugewonnen - ein großer sogar massiv.

Bei den neuen Radio-Zahlen der Media Analyse 2014 Radio II ist der Spitzenreiter der übliche: Antenne Bayern hat die meisten Hörer in Bayern. Bezogen auf die gesamte Hörerschaft pro Stunde (Montag bis Freitag, deutsch-sprachige Bevölkerung ab 10 Jahren) liegt Antenne Bayern mit 1.351.000 Hörern vor Bayern 1 mit 1.063.000 Hörern, den bayerischen Lokalradios mit 918.000 Hörern und Bayern 3 mit 742.000 Hörern. Das Jugendprogramm Radio Galaxy erzielt eine Stundenreichweite von 79.000 Hörern. Die Rock Antenne kommt auf insgesamt 74.000 Hörer pro Stunde. Von den Münchner Lokalradios erreicht Radio Gong 96,3 59.000 Hörer, Energy München 55.000 Hörer und 95,5 Charivari München 38.000 Hörer. Radio Arabella kommt in seinem etwas größeren Empfangsgebiet auf 57.000 Hörer.

Viele Sender haben an Hörern dazugewonnen. Den wichtigsten Sprung machte wohl Bayern 1: Von 982.000 steigerte sich die Station auf 1.063.000 Hörer. Die 13 erhobenen Sender haben wir in folgender Tabelle für Sie zusammengefasst.

Die Rangliste

Platz Sender Neue Hörerzahlen Hörerzahlen vorige Analyse
1. Antenne Bayern 1.351.000 1.334.000
2. Bayern 1 1.063.000 982.000
3. Bayern Funkpaket (Lokalradios) 918.000 917.000
4. Bayern 3 742.000 768.000
5. Bayern 2 168.000 132.000
6. B5 aktuell 135.000 144.000
7. Rock Antenne 74.000 98.000
8. Radio Galaxy 79.000 71.000
9. BR-Klassik 60.000 68.000
10. Radio Gong 96,3 59.000 41.000
11. Radio Arabella 57.000 49.000
12. Energy München 55.000 43.000
13. 95,5 Charivari München 38.000 39.000

Neue Hörerzahlen = Jetzt veröffentlichte Media Analyse 2014 Radio II

Vorige Analyse = Media Analyse 2014 Radio I

Radio Arabella ist in einem größeren Gebiet empfangbar als die übrigen Münchner Lokalradios

Angaben: durchschnittliche Stunde mit Werbung Tagesreichweite, deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren (Mo-Fr)

Weitere Ergebnisse

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kommt Antenne Bayern auf 880.000 Hörer pro Stunde, das Bayern Funkpaket auf 548.000 Hörer. Bayern 3 erreicht 489.000 Hörer, Bayern 1 214.000 Hörer pro Stunde. Von den weiteren privaten Anbietern kommt Radio Galaxy auf 60.000 Hörer pro Stunde, die Rock Antenne auf 51.000 Hörer. Bei den Münchner Lokalradios liegt Energy München mit 45.000 Hörern vor Radio Gong 96,3 mit 44.000 Hörern und 95,5 Charivari München mit 29.000 Hörern. Radio Arabella kommt auf 26.000 Hörer.

Die Reichweite für Radiohören gesamt an einem durchschnittlichen Werktag (Montag bis Freitag) liegt in Bayern bei 83,0 % und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt mit 79,7 %. Auch bei der Hördauer liegt Bayern mit durchschnittlich 217 Minuten pro Werktag klar über dem Bundesdurchschnitt mit 194 Minuten.

BLM-Präsident Siegfried Schneider zu den Ergebnissen der Media Analyse: „Die heute veröffentlichten Zahlen der Media Analyse belegen die hohe Akzeptanz der privaten Radioprogramme bei den bayerischen Hörern durch ihre aktuelle und authentische Berichterstattung. In der Tagesreichweite liegen die privaten Programme mit Antenne Bayern und den bayerischen Lokalradios weiterhin vor den Programmen des Bayerischen Rundfunks.“

lin/pm

Bayerns Radio-Moderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Stimmen aus

Bayerns Radio-Moderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Stimmen aus

Auch interessant

Meistgelesen

Bis 35 Grad - Wetterdienst warnt vor UV und heftigen Gewittern
Bis 35 Grad - Wetterdienst warnt vor UV und heftigen Gewittern
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen

Kommentare