Neue Riesen-Studie

So viel Geld haben wir Bayern

+
Reicher Freistaat: Viele Bayern haben mehr Geld als vor zehn Jahren – aber auch diePreise sind gestiegen

München - Haben wir Bayern mehr Geld in der Tasche als vor zehn Jahren? Und von welcher Summe reden wir da? Eine neue Studie gibt Antworten auf diese Fragen. Die tz zeigt die Ergebnisse in Tabellen.

Haben wir Bayern mehr Geld in der Tasche als vor zehn Jahren? Und von welcher Summe reden wir da? Genau dieser Frage ist eine brandneue Studie des Statischen Landesamtes nachgegangen. Die Antwort lautet: Ja, wir alle haben mehr Bares als 2001 zur Verfügung: rund 4200 Euro im Schnitt pro Jahr.

Verfügbares Einkommen pro Person pro Jahr Teil I (vergrößern)

Alle Landkreise und kreisfreien Städte nahmen die Statistiker für ihre Studie unter die Lupe. Zum Verständnis: Es geht hierbei um die Summe, die jeder im Jahr zum Ausgeben zur Verfügung hat (nach Abzug von Steuern und Sozialbeiträgen). In der Fachsprache „das verfügbare Einkommen je Einwohner in Bayern pro Jahr“. Rücklagen oder Immobilienwerte sind hier also zum Beispiel nicht mit eingerechnet.

Verfügbares Einkommen pro Person pro Jahr Teil II (vergrößern)

Wen wundert’s – das meiste Geld in der privaten Haushaltskasse haben die Menschen im Landkreis Starnberg. Im bayernweiten Vergleich lag das verfügbare Einkommen je Einwohner im Kreis Starnberg im Jahr 2011 bei 32 559 Euro. Das niedrigste Einkommen mit 18 342 Euro je Einwohner gab es im niederbayerischen Landkreis Regen (siehe Tabelle). Die tz listet die Einkommenzahlen in unserer Region auf.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
14-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt
14-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt
Sie schließen ihre Disko - und finden das Nachtleben immer schwieriger
Sie schließen ihre Disko - und finden das Nachtleben immer schwieriger

Kommentare