1. tz
  2. Bayern

Neuer gibt Comeback im Tor gegen Salzburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Manuel Neuer
Bayerns Torwart Manuel Neuer wärmt sich auf. © Sven Hoppe/dpa

Manuel Neuer wird im Champions-League-Spiel gegen RB Salzburg wieder im Tor des FC Bayern München stehen. „Ja, Manu wird spielen können“, sagte Trainer Julian Nagelsmann am Montag in der Pressekonferenz zum Achtelfinalrückspiel mit der kleinen Einschränkung, dass es über Nacht „keine Reaktion“ im vor vier Wochen operierten rechten Knie des Fußball-Nationaltorhüters gebe.

München - Neuer hechtete zuvor beim Abschlusstraining auf dem Vereinsgelände des deutschen Rekordmeisters mit vollem Einsatz nach den von Torwartcoach Toni Tapalovic geschossen Bällen. „Ich bin sehr glücklich, dass er wieder spielen kann“, sagte Nagelsmann mit Blick auf Dienstag (21.00 Uhr).

Beim 1:1 im Achtelfinalhinspiel in Salzburg hatte noch Sven Ulreich im Bayern-Tor gestanden. Neuer spielte zuletzt am 5. Februar beim 3:2 in der Bundesliga gegen RB Leipzig. Nach dem Eingriff am Meniskus war zunächst von einer Pause von mehr als einem Monat ausgegangen worden. Neuers Reha und das Aufbautraining verliefen aber optimal.

Gegen Salzburg kann Nagelsmann in der Abwehr auch wieder Weltmeister Lucas Hernández einsetzen. Der Franzose hatte am Wochenende beim 1:1 gegen Bayer Leverkusen wegen einer Gelbsperre aussetzen müssen. Weiter fehlen werden die Leistungsträger Leon Goretzka und Alphonso Davies sowie Corentin Tolisso. dpa

Auch interessant

Kommentare