Alle Unfallopfer im Krankenhaus

Neun Verletzte nach Frontalcrash

+
Ein Rettungshubschrauber bringt ein schwerverletztes Kind nach dem Unfall ins Krankenhaus.

Geiselwind - Sieben Kinder und zwei Erwachsene sind bei einem Verkehrsunfall in Unterfranken verletzt worden, als eine Autofahrerin frontal in einen Kleinbus krachte.

Nach Angaben der Polizei war eine 56-jährige Autofahrerin am Samstag bei Geiselwind (Kreis Kitzingen) aus bislang unbekannter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte ihr Wagen mit dem Kleinbus einer 39-Jährigen, in dem auch ihre elfjährige Stieftochter und drei gleichaltrige Freundinnen saßen.

Die Unfallverursacherin, die mit drei Enkeln im Alter von 6, 10 und 15 Jahren unterwegs war, wurde schwer verletzt. Sie war am Sonntag noch nicht vernehmungsfähig. Auch die vier Mädchen und drei Buben kamen mit Verletzungen in Kliniken. Die 39-Jährige ging zu einem Arzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare