Auch in den USA viel Unterstützung

Nici in Seattle: Der Kampf gegen den Krebs beginnt

+
Angekommen in Seattle: Nicolas Kutter aus Schliersee beginnt in wenigen Tagen seinen Kampf gegen die Leukämie.

Schliersee - Für Nicolas Kutter aus Schliersee wird es langsam ernst: Der 15-Jährige ist in Seattle angekommen und beginnt den Kampf gegen die Leukämie - mit lieben Unterstützern vor Ort.

Am Aschermittwoch ist Nicolas - genannt Nici - mit seiner Mutter in die USA gereist, um eine neuartige Therapie gegen seine Krankheit zu beginnen. Wie berichtet, leidet Nici zum dritten Mal an Leukämie und setzt nun alle Hoffnung auf die in Seattle im Rahmen einer Studie angewandte Therapie. Der kostenintensive Klinikaufenthalt - Nicolas wird wohl bis Mai in Seattle bleiben - war nur dank einer beispiellosen Spendenaktion im Landkreis möglich.

Nun beginnt für Nicolas die heiße Phase. In seinem Blog berichtet er von den ersten Tagen in den USA. Der Schlierseer und seine Mama wohnen im Moment bei Lynn und Robert, einem befreundeten Paar. Begrüßt wurden die beiden mit Kaffee und Kuchen, was Nici allerdings verpasste - wegen des Jetlags musste er sich erst einmal hinlegen. Sprachlich unterstützt durch Lynn und Robert sowie einen Dolmetscher hatte Nici schon seinen ersten Termin im Kinderkrankenhaus in Seattle. Sein Eindruck: "Das Klinikpersonal ist sehr, sehr nett und freundlich, sodass man sich gleich gut aufgehoben fühlt." Nach einem Herzultraschall geht es wohl bald mit der Entnahme der T-Zellen los. Nicis Weg in eine gesundes Leben hat begonnen...

Zu Nicis Homepage geht es hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare