Alle sitzen in Untersuchungshaft

Mehr als 260.000 Zigaretten geschmuggelt - Zoll zieht fünf Fahrer aus dem Verkehr 

+
Mehr als 260.000 Zigaretten geschmuggelt: Das Hauptzollamt Nürnberg meldet fünf Festnahmen.

Mehr als 260.000 Zigaretten in Kleintransportern entdeckt: Bei dieser Schmuggelmenge dürften die Zollbeamten bei Nürnberg und in der Nähe von Berg bei Neumarkt nicht schlecht gestaunt haben. 

Nürnberg - Mehr als 260.000 geschmuggelte Zigaretten haben Zollbeamte auf der Autobahn 3 entdeckt. Bei einer Kontrolle auf einem Autobahnparkplatz Anfang März in der Nähe von Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz entdeckten die Beamten 134 000 Zigaretten in einem Kleintransporter, wie das Hauptzollamt Nürnberg am Montag mitteilte. Die Glimmstängel waren in Koffern auf der Ladefläche verstaut. Die Fahrer waren von Osteuropa auf dem Weg nach Großbritannien.

Unversteuerte Zigaretten in Koffern entdeckt - sie waren wohl für den französischen Markt bestimmt 

Schon Ende Februar stellten die Beamten an der Ausfahrt Altdorf bei Nürnberg mehr als 132 000 unversteuerte Zigaretten in zwei Kleintransportern sicher. Die Zigaretten waren in Koffern verpackt und für den französischen Markt bestimmt, wie eine Sprecherin sagte.

Lesen Sie auch bei merkur.de*: Illegale Schlangengiftcreme als Rheumasalbe getarnt

Die fünf mutmaßlich Beteiligten sitzen nun in Untersuchungshaft 

Für die Zigaretten wären rund 43.000 Euro Steuern fällig gewesen. Wegen laufender Ermittlungen wurden die beiden Funde erst jetzt bekannt. Fünf Fahrer und Beifahrer sitzen in Untersuchungshaft.

Bereits im Dezember 2018 hatte der Zoll bei einem Ehepaar in Unterfranken 40.000 Schmuggel-Zigaretten entdeckt*. Noch weitaus mehr Zigaretten stellte der Zoll im Februar 2018 in Waidhaus an der tschechischen Grenze sicher: Ganze 2,5 Millionen Glimmstängel*. 

dpa/cz

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wilde Kuh hinterlässt Spur der Verwüstung in Gemeinde - Polizeihubschrauber verfolgt sie - Showdown
Wilde Kuh hinterlässt Spur der Verwüstung in Gemeinde - Polizeihubschrauber verfolgt sie - Showdown
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Furchtbarer Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Tödlicher Crash zwischen Audi und BMW
Furchtbarer Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Tödlicher Crash zwischen Audi und BMW

Kommentare