Fliegerbombe: Nürnberg und Fürth rufen Katastrophenfall aus - Sprengung wird eingeleitet

Fliegerbombe: Nürnberg und Fürth rufen Katastrophenfall aus - Sprengung wird eingeleitet

21-Jähriger tot 

Toilette in Disko lange versperrt: Angestellter bricht Tür auf und findet Leiche - neue Details

+
Ein 21-Jähriger starb in einer Disko in Nürnberg (Symbolbild).

Ein junger Mann ist auf der Toilette einer Nürnberger Diskothek tot aufgefunden worden. Nun wurden neue Details zum Todesfall bekannt.

Update vom 13. Februar 2019: Rund vier Monate nach dem Tod eines jungen Mannes in einer Nürnberger Diskothek hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen eingestellt. Es gebe keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden, sagte Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke am Mittwoch. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Zur genauen Todesursache des Mannes wollte sich Gabriels-Gorsolke aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht äußern.

Erstmeldung vom 7. Oktober: Toilette in Disko versperrt - Angestellter bricht Tür auf

Nürnberg - Ein junger Mann ist auf der Toilette einer Nürnberger Diskothek tot aufgefunden worden. Der Vorfall habe sich am frühen Morgen in der Innenstadt ereignet, teilte die Polizei am Sonntag mit. Einer Angestellten der Diskothek sei aufgefallen, dass eine der Toiletten bereits lange Zeit besetzt sei, daraufhin brach ein weiterer Mitarbeiter die Tür auf. Der 21-Jährige konnte anschließend nur noch leblos aus der Kabine getragen und nicht wiederbelebt werden.

Die Todesursache sei zurzeit noch unklar, Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gebe es aber nicht, so die Polizei.

dpa

Lesen sei auch: Mann wählt Notruf und kündigt Tötung seiner Mutter und eigenen Selbstmord an

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wetter-Ticker zum Nachlesen: Die News vom 29. Januar bis zum 11. Februar 2019
Wetter-Ticker zum Nachlesen: Die News vom 29. Januar bis zum 11. Februar 2019
Toilette in Disko lange versperrt: Angestellter bricht Tür auf und findet Leiche - neue Details
Toilette in Disko lange versperrt: Angestellter bricht Tür auf und findet Leiche - neue Details
Nach Zugunglück: Sohn von getöteter Frau rechnet mit Bahn ab - Jetzt gibt es ein Urteil
Nach Zugunglück: Sohn von getöteter Frau rechnet mit Bahn ab - Jetzt gibt es ein Urteil
Wasserleiche in Passau: Klarheit nach Schock-Fund
Wasserleiche in Passau: Klarheit nach Schock-Fund

Kommentare

LeMiAmAr
(0)(0)

So ein Scheiss :-)

Didi Armin Troy Dada
(0)(0)

"...hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen eingestellt"

Das ist natürlich eine ganze wichtige Meldung für München!

Roland RegenAntwort
(3)(0)

Das dachte ich mir auch sofort.
Gar nicht tz-typisch.
"Toilette in Disko lange versperrt: Angestellter bricht Tür auf und findet schreckliches."
So sind wir's eigentlich gewohnt.