Im Nachhinein festgestellt

Positive Corona-Fälle nach Club-Besuche in Nürnberg: Stadt hat nun dringende Bitte an alle anderen Partygänger

Clubs und Diskotheken öffnen wieder
+
In zwei Nürnberger Clubs sind zwei Corona-Infizierte unterwegs gewesen.

Zwei Corona-Infizierte waren Anfang Oktober in zwei Nürnberger Clubs unterwegs. Die Stadtverwaltung bittet nun alle Besucher zu der Zeit sich testen zu lassen.

Nürnberg - Besucher von zwei Nürnberger Clubs sollten sich dringend auf Corona testen lassen. Der Grund: In den beiden Diskotheken „Schimanski“ und „Die Bombe“ haben zwei Personen gefeiert, die im Nachgang positiv auf Corona* getestet worden sind. Die erste betroffene Person ist laut einer Pressemitteilung der Stadt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (6./7. Oktober) in mindestens einer der Clubs unterwegs gewesen.

Ein auswärtiges Gesundheitsamt hat zudem am gestrigen Mittwoch, 13. Oktober, gemeldet, dass ein weiterer Mensch, der aber nicht in Nürnberg* gemeldet ist, infiziert ist und sich Samstagfrüh, 9. Oktober, in einem der Clubs aufgehalten hat.

Corona-Fälle in Nürnberger Clubs: Das waren die genauen Aufenthaltszeiten der positiv Getesteten

  • Von Mittwoch, 6. Oktober, 23.50 Uhr bis Donnerstag, 7. Oktober, 4.25 Uhr, und am Samstag, 9. Oktober 2021 waren die Infizierten von circa 1 bis 5 Uhr im Club Schimanski unterwegs.
  • Zwischen 0.05 bis 6.15 Uhr hielt sich am Mittwoch, 6. Oktober, eine infizierte Person im Club Die Bombe auf.

Positive Corona-Fälle nach Club-Besuch in Nürnberg: Andere Gäste sollen sich testen lassen

Nun bittet die Stadt alle Menschen, die sich zu den genannten Zeiten ebenfalls in den Clubs befunden haben, auf Corona per Schnelltest testen zu lassen. Dafür können sie zum städtischen Testzentrum an den Albrecht-Dürer-Airport* kommen. Die Stadtverwaltung empfiehlt vorher einen Termin im Internet unter www.vitotest.de/nuernberg zu vereinbaren. So können Wartezeiten vermieden werden. (ly) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare