Auf frischer Tat

Zeugen schreiten ein und verhindern Fahrraddiebstahl - Tatverdächtiger geht zum Angriff über

Fahrrad Diebstahl, Fahrrad gestohlen, Fahrraddieb, Symbolfoto
+
Ein 28-Jähriger Mann knackte ein Fahrrad in Nürnberg-Gostenhof. (Symbolfoto)

Durch das beherzte Eingreifen von Anwohnern konnte ein Fahrraddiebstahl in Nürnberg-Gostenhof verhindert werden. Der Tatverdächtige wollte flüchten.

Nürnberg - Am Dienstagabend (6. April) hat ein 28-jähriger Mann ein Fahrrad in Nürnberg-Gostenhof geknackt und wollte damit türmen. Als Anwohner dies bemerkten und einschritten, schlug der Mann zu. 

Eine Anwohnerin in der Oberen Kanalstraße in Nürnberg* beobachtete, wie sich der Mann gegen 17.45 Uhr an dem versperrten Fahrrad ihres Nachbars zu schaffen machte. Während sie den Notruf wählte, machte sich ihr Ehemann umgehend auf den Weg, um den Tatverdächtigen aufzuhalten, wie die Polizei Mittelfranken* in einer Pressemitteilung schreibt.  

Nürnberg: Tatverdächtiger wird ertappt und schlägt zu

Als er davonfahren wollte, versuchte der 65-jährige Mann den mutmaßlichen Dieb festzuhalten. Doch dieser schlug kurzerhand zu und konnte anschließend flüchten. Dank des schnellen Notrufs der Anwohnerin und einer genauen Personenbeschreibung konnte der Tatverdächtige kurz darauf gestellt und festgenommen werden. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt. Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare