Sondereinsatzkräfte vor Ort

Nürnberger Hauptbahnhof: Herrenloser Koffer löst Großeinsatz aus

Am Nürnberger Hauptbahnhof gab es einen Großeinsatz.
+
Am Nürnberger Hauptbahnhof gab es einen Großeinsatz. (Archivbild)

Am 14. September sperrte die Polizei Teile des Nürnberger Hauptbahnhofs wegen eines verdächtigen Koffers. Nach einer Stunde gaben die Beamten Entwarnung.

Nürnberg – Am Dienstagnachmittag (14. September) hat ein herrenloser Koffer am Nürnberger* Hauptbahnhof einen Großeinsatz ausgelöst. Wie nordbayern.de berichtet, war er in der Westhalle entdeckt worden, die daraufhin von der Bundespolizei vorsorglich geräumt und abgesperrt wurde – ebenso der Bahnhofsvorplatz. 

Großeinsatz am Nürnberger Hauptbahnhof: Besitzer taucht auf und nimmt Koffer wieder mit

Zudem wurde der Celtistunnel kurzzeitig gesperrt, wie eine Sprecherin der VAG angab. Der Betrieb der Straßenbahnlinien 5 und 8 war dadurch eingeschränkt. Alle anderen Züge fuhren im Normalbetrieb.

Spezialeinsatzkräfte untersuchten das Gepäckstück am Bahnhof*, konnten nach einer Stunde aber Entwarnung geben: Der Besitzer des Koffers tauchte überraschend auf und nahm ihn wieder mit. Die Beamten rückten daraufhin wieder ab. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Kommentare