1. tz
  2. Bayern

„Wetten, dass...?“-Revival: Thomas Gottschalk bangt um seinen Gast Helene Fischer

Erstellt:

Kommentare

Eine Frau neben einem Mann
Helene Fischer soll bei der Revival-Show des TV-Klassikers „Wetten, dass...?“ in Nürnberg neben Moderator Thomas Gottschalk Platz nehmen. (Archivbild) © Skata/Imago Images

Beim Comeback von „Wetten, dass...?“ am 6. November in Nürnberg soll Helene Fischer auf dem Sofa neben Thomas Gottschalk sitzen. Doch der bangt nun um seinen Gast.

Nürnberg - In nicht weniger als einem Monat steigt in Nürnberg* das große Comeback der Kult-Fernsehsendung „Wetten, dass...?“ Auf der Couch neben Moderator Thomas Gottschalk nehmen wieder einmal einige Prominente Platz, unter anderem die Schlagersängerin Helene Fischer.

Thomas Gottschalk sorgt sich: Könnte Helene Fischer für „Wetten, dass...?“ noch absagen?

Doch jetzt hat der Gastgeber Angst, dass die Musikerin gar nicht in seine Show kommt. Der Grund: Helene Fischer ist schwanger, das gab sie bereits Anfang Oktober auf Instagram* bekannt. „Ich hoffe, Helene nimmt ihre Schwangerschaft nicht zum Anlass, mir für ‚Wetten, dass..?‘ abzusagen“, sagte Thomas Gottschalk leicht ironisch zur Bild. „Aber sie kennt mich gut genug, um sicher sein zu können: Sie bestimmt, worüber wir reden.“

Fischer-Absage von „Wetten, dass...?“ wegen Schwangerschaft? - Chance dafür nicht besonders hoch

Die Chance, dass Fischer tatsächlich absagt, ist jedoch nicht allzu groß. So erklärte sie im selben Atemzug ihrer Schwangerschaftsverkündung, dass sie alle geplanten Konzerte im kommenden Jahr abhalten wird. „Ich freue mich wirklich unendlich darauf, auch danach wieder live für euch zu singen“, schrieb sie auf Instagram. Dann wird sie wahrscheinlich auch den Termin bei „Wetten, dass...?“ einhalten können. (ly) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare