1. tz
  2. Bayern

Betrunkener in Nürnberger Innenstadt mit Schreckschusspistole unterwegs

Erstellt:

Kommentare

Schreckschusswaffe
Mit einer Schrecksschusspistole ist ein Mann in der Nürnberger Innenstadt unterwegs gewesen. © Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

In Nürnberg hat die Polizei einen Mann angehalten, der eine Schreckschusspistole bei sich trug. Er hatte keine Führungserlaubnis für diesen Waffentyp.

Nürnberg – Am Freitag (27. August) hat die Polizei einen Mann aufgegriffen, der in Nürnberg* an der Grasersgasse mit einer Pistole unterwegs war. Er war gegen 15.00 Uhr einem Passanten aufgefallen, der daraufhin die Beamten verständigte.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 36-Jährige stark betrunken war, berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken*. Bei der Pistole handelt es sich um eine Schreckschusswaffe. Sie wurde sichergestellt. 

Nürnberg: Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen das Waffengesetz

Der Mann konnte keine Erlaubnis vorzeigen, die es ihm erlaubte, die Waffe zu führen. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo ermittelt deshalb nun wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Waffengesetz. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Kommentare