Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an

Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an

Gruseliger Fall

Nürnberg: Mordopfer war 22-jährige Prostituierte

Feuerwehrleute hatten nach einem Brand in der Nacht zum Donnerstag eine Frauenleiche in einer Wohnung in Nürnberg gefunden. Nun konnte sie identifiziert werden.

Nürnberg - Die Polizei hat die Identität einer vermutlich ermordeten Frau geklärt, die nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg gefunden wurde. 

Es handele sich um eine 22-jährige Prostituierte, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Frau habe sich erst seit kurzem in Nürnberg aufgehalten und ihre Wohnung zugleich als Arbeitsort genutzt.

Lebet die Frau etwa zum Zeitpunkt des Brandes noch?

Rettungskräfte hatten die Frau in der Nacht zum Donnerstag in der brennenden Wohnung gefunden. Ob die Frau zu diesem Zeitpunkt noch lebte, ist weiterhin unklar. 

Eine Obduktion soll am Freitagnachmittag Hinweise auf die genauen Todesumstände geben. Hiervon erhofft sich die Polizei weitere Hinweise. Einen Tatverdächtigen gibt es bislang nicht. Die Ermittler suchen nun nach allen Personen, „die in welcher Art auch immer Kontakt zu ihr hatten“.

Mehr Infos über die schaurige Entdeckung in dem brennenden Bordell finden Sie auf Merkur.de.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fahrer wird am Straßenrand reanimiert - was seine Unfallgegnerin tut, erschüttert selbst erfahrene Polizisten
Fahrer wird am Straßenrand reanimiert - was seine Unfallgegnerin tut, erschüttert selbst erfahrene Polizisten
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.