Polizei sucht Zeugen

Illegales Autorennen in Nürnberger Innenstadt: Mustang schleudert auf Gehweg und kracht in Bus

+
Bei einem illegalen Autorennen in Nürnberg fuhr der Ford Mustang erst in einen Bus, bevor er auf dem Gehweg zum Stehen kam.

Am Samstag kam es in der Nürnberger Innenstadt zu einem Unfall. Grund war ein illegales Autorennen. Die Polizei sucht Zeugen - und einen Beteiligten.

Nürnberg - Gegen 14.45 Uhr lieferten sich zwei Autofahrer in der Fürther Straße möglicherweise ein Wettrennen mit ihren PS-starken Fahrzeugen. Das berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken. Nach derzeitigen Erkenntnissen verlor einer der Teilnehmer nach einem kurzen Ampelsprint die Kontrolle über seinen Ford Mustang.

Autorennen in Nürnberg: Mustang prallt gegen Bus

Der Mustang fuhr über den Gehweg und prallte anschließend mit der linken Fahrzeugseite in das Heck eines geparkten Reisebusses. Der 35-jährige Mustang-Fahrer kam mit seinem Auto auf dem Gehweg zum Stehen. Der zweite Pkw, bei dem es sich um einen BMW gehandelt haben soll, fuhr unerkannt weiter.

Autorennen in Nürnberg: Passanten scheinbar mit großem Glück

Der Mustang-Fahrer und sein 29-jähriger Beifahrer zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Nach Informationen von der Unfallstelle hatten die Businsassen dabei großes Glück. Die Fahrgäste waren nur kurz zuvor ausgestiegen und wären entlang des Gehweges gelaufen, auf dem kurze Zeit später der Mustang zum Stehen kam.

Illegales Autorennen in Nürnberg: Mustang kracht in Bus - Fotos

Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen.
Autorennen in Nürnberg: Ein Ford Mustang krachte erst in einen Bus und kam dann auf dem Gehweg zum Stehen. © News 5

Autorennen in Nürnberg: Polizei ermittelt gegen Unfallverursacher

Beamte der Verkehrspolizei Nürnberg stellten den Ford Mustang sicher und beschlagnahmten den Führerschein des Unfallverursachers. Zudem leiteten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ein.

Autorennen in Nürnberg: Polizei sucht zweiten Fahrer

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich mit den Beamten unter der Telefonnummer 0911 6583-1530 in Verbindung zu setzen. Insbesondere ist die Polizei auf der Suche nach Informationen zum zweiten, am Rennen beteiligten Pkw.

Immer wieder kommt es zu illegalen Autorennen - so auch auf der Leopoldstraße in München. In einer filmreifen Aktion starteten die Raser ihr Rennen vor einer roten Ampel. Kürzlich mussten Münchner Beamte ein illegales Autorennen auf der Brudermühlstraße beenden. Einen der Täter stoppten die Beamten mit vorgehaltener Waffe. 

Zwei Audi-Fahrer haben sich am kürzlich auf der Ingolstädter Straße ein Raser-Duell geliefert. Doch womit sie offenbar nicht gerechnet hatten: Eine Polizeistreife wurde auf sie aufmerksam.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht klare Ansage
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht klare Ansage
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Nach Großbrand in Berchtesgadener Schule: Unterricht soll wieder starten
Nach Großbrand in Berchtesgadener Schule: Unterricht soll wieder starten

Kommentare