Festnahme mithilfe von Pfefferspray

Polizeieinsatz in Nürnberg: Mann attackiert Beamte mit Hammer

Nahaufnahme Polizei Uniform (Rückenaufschrift)
+
Zwei Polizeibeamte wurden durch den Angriff verletzt. (Symbolfoto)

Am Samstagmorgen ging ein Mann in der Feiningerstraße mit dem Hammer auf mehrere Polizisten los. Er konnte mithilfe von Pfefferspray festgenommen werden.

Nürnberg - Am Samstagmorgen (31. Juli) wollten Polizeibeamte in der Feiningerstraße in Nürnberg* einen 43-jährigen Mann festnehmen. Gegen den Nürnberger laufen mehrere Haftbefehle. Der Mann wehrte sich jedoch und attackierte die Beamten mit einem Hammer. Dies geht aus einer Pressemitteilung des mittelfränkischen Polizeipräsidiums* hervor. 

Nürnberg: Polizeibeamte durch Hammer leicht verletzt - Festnahme mithilfe von Pfefferspray

Nachdem die Polizisten von einer Mitbewohnerin ins Haus gelassen wurden, verschanzte sich der Mann in seinem Zimmer. Die Beamten forderten Unterstützung an und warteten vor dem Zimmer. Plötzlich öffnete der 43-Jährige die Tür und griff einen Polizeibeamten mit einem Hammer an. Dieser konnte den Schlag abwehren, wurde jedoch leicht verletzt.

Mithilfe von Pfefferspray wurde der Mann schließlich festgenommen. Eine weitere Polizeibeamtin verletzte sich dabei leicht. Die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd ermittelt nun gegen den Mann. Ihm werden gefährliche Körperverletzung und der tätliche Angriff auf Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. Außerdem ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Vorführung beim Ermittlungsrichter an, um die Haftfrage zu prüfen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.  

Auch interessant

Kommentare