1. tz
  2. Bayern

Unbekannte laden Sondermüll in Nürnberg ab: Bürgermeister poltert – „schäbiges Verhalten“

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Vor dem Container einer Altkleidersammlung wurden die vier Fässer Sondermüll gefunden.
Vor dem Container einer Altkleidersammlung wurden die vier Fässer Sondermüll gefunden. © Manuel Rimpl / Stadt Nürnberg

Mitten in Nürnberg fanden Passanten vier Fässer mit einer undefinierbaren Flüssigkeit. Die Polizei stufte den Fund als Sondermüll ein – und ermittelt.

Nürnberg – Ist die Rede von Sondermüll, denkt man meist als Erstes an Atommüll. Kein Wunder, ist es doch wohl die schädlichste Form von Müll und wird nicht ohne Grund tief unter der Erde und hinter massiven Mauern gelagert. Doch die Bezeichnung Sondermüll umfasst auch andere Arten von Müll – zum Beispiel explosiver, giftiger, brennbarer oder mit Krankheitserregern verseuchter Abfall. In Nürnberg wurde am Mittwoch, 22. Juni, nun Sondermüll gefunden – mitten auf der Straße.

Sondermüll in Nürnberg gefunden: Umständlicher Abtransport

Laut Pressemitteilung der Stadt Nürnberg hatte ein Bürger Mitarbeiter des Außendienstes auf die seltsam aussehenden Fässer vor dem Container einer Altkleidersammlung in der Austraße aufmerksam gemacht. Es handelte sich um vier Fässer, von denen eins beschädigt war und eine ölige, undefinierbare Flüssigkeit enthielt. Der Bereitschaftsdienst des Servicebetriebs Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) wurde alarmiert, doch dessen Mittel reichten zur Entsorgung nicht aus – Feuerwehr und Polizei wurden hinzugerufen.

In den Fässern befand sich eine undefinierbare Flüssigkeit – sie wird als Sondermüll eingestuft.
In den Fässern befand sich eine undefinierbare Flüssigkeit – sie wird als Sondermüll eingestuft. © Manuel Rimpl / Stadt Nürnberg

Um den gefahrlosen Abtransport der vier Fässer sicherzustellen, wurden sie von der Feuerwehr in Plastiksäcke gehüllt, die anschließend mit Kabelbindern verschlossen wurden. Die weitere Entsorgung übernahm dann ein Spezialunternehmen.

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Unbekannte laden Sondermüll in Nürnberg ab: Bürgermeister Vogel poltert

Hinweise zu den Verursachern gibt es derzeit nicht. Bürgermeister Christian Vogel sieht mehr als eine rote Linie überschritten. Man dürfe nicht hinnehmen, dass sich Personen auf diese Weise der kostenpflichtigen Entsorgung von Gefahrenstoffen entledigen. Nicht nur müsse die Allgemeinheit Arbeit und Kosten tragen, auch wird „die Bürgerschaft möglichen Gefahren ausgesetzt.“

Vogel bittet um Hilfe der Bevölkerung, Wer etwas gesehen habe oder sonstige Hinweise zu den vier Fässern geben könne, solle sich beim Sör melden. Die Telefonnummer lautet: (09 11) 23 17 63 7. Man werde sofort Anzeige erstellen und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einleiten, kündigt der Bürgermeister an. „Das Verhalten ist nicht nur schäbig, es stellt auch eine neue Art der Sorglosigkeit dar, die mich entsetzt“, so Vogel. (fhz)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare